Die Entstehung:  

Nach einem sehr schönen Polterabend mit gelungener Bewirtung entstand, aus einem kleinen ausgesprochenem Gedanken, die Idee zu einer „Flammkuchen-Straußwirtschaft“.
Durch die vielen Verwaltungsvorschriften wurde daraus ein größeres Projekt, die
Gaststätte „Zum Häädstorze“.
Bereits im Mai 1999 mussten die ersten Bäume dem Bauvorhaben weichen. Die Planungen liefen schon über ein Jahr früher, wurden aber leider immer wieder durch die Einwände der
direkten Nachbarschaft verzögert und gestört.
Trotzdem entstand aus einer alten baufälligen Scheune, durch die Mithilfe vieler freiwilliger Helfer in unzähligen Stunden und einiger Firmen, dieses Lokal.
Ein Dankeschön an alle.
Am 25. März 2001 konnte dann die Gaststätte mit einem Tag der offenen Tür eröffnet werden und ihren Betrieb aufnehmen.
Jede Ortschaft im „Pfälzer Ländle“ hat einen Spitz-/Kosenamen und die Birkenhördter sind die „Häädstorze“. In Hochdeutsch: „Heidekrautstumpf“.

 
Unsere Räumlichkeiten:
 

Zum vergrößern anklicken !



Unsere Gaststätte ist rustikal, gemütlich eingerichtet und verfügt im unteren Bereich über gut 35 Sitzplätze.








Zum vergrößern anklicken !



In diesem Raum gibt es eine kunstvoll geschnitzte Holzdecke, verschiedene Schnitzereien,schöne Mosaik-Fliesenarbeiten und wechselnde Dekorationen zu bestaunen.







Ein weiterer Raum auf 2. Etage mit etwa 20 Sitzplätzen ist als „Adlerhorst“ ausgebaut. Hier sitzt man zwischen einer Scheunen– und einer Hausfront, wie in einem richtigen Innenhof. Sehr rustikal mit verschiedenen Effekten, die nicht verraten werden.
Anschauen lohnt sich!


Zum vergrößern anklicken !

Um die Sonnentage zu genießen, gibt es einen gemütlichen, überdachten Biergarten.
Ein kleines Tiergehege mit Ziege und Enten lassen keine Langeweile für Klein und Groß aufkommen.
Spielecke, Malsachen in der Gaststätte und ein direkt angrenzender öffentlicher Spielplatz stehen den „Kleinen“ zur Verfügung.




Zum vergrößern anklicken !

Ein Kinderstuhl und eine Kinderspeisekarte sind vorhanden.
So können sich die Erwachsenen in Ruhe Unterhalten oder die Wartezeit ganz nebenbei nutzen, um sich mit unseren Info-Mappen über die nähere und weitere Umgebung, Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten zu informieren.